1. Februar 2012

Liebe Eltern,

im Folgenden erhalten Sie Informationen zur Befreiung bzw. Anwesenheit im Sportunterricht.

Generell gilt, wenn der Grund der Freistellung es zulässt, muss die Schülerin/der Schüler während des Sportunterrichts anwesend sein, um den theoretischen Inhalten zu folgen und ausgewählte Aufgaben zu übernehmen. Ist eine Teilnahme am Schwimmunterricht nicht möglich, so besteht Anwesenheitspflicht in einer anderen Klasse und die dort gestellten Aufgaben sind zu bearbeiten. Hausaufgaben dürfen in der Zeit nicht erledigt werden.

Nur in schwerwiegenden Ausnahmefällen und in Rücksprache mit der Sportfachkraft kann eine Schülerin/ein Schüler von der Anwesenheit im Sportunterricht befreit werden.

Kann ein Kind nicht am praktischen Teil der Sportstunde teilnehmen, so muss für diese Stunde eine schriftliche Entschuldigung, unter Angabe des Grundes, vorgelegt werden. Diese muss bei der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer eingereicht werden.

Bei einer längerfristigen Erkrankung/Verletzung muss ab der 4. Woche ein ärztliches Attest vorgelegt werden und die Befreiung vom Sportunterricht von der Schulleitung genehmigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

 

Fachbereich Sport

gez. Anke Stevens